Emma lebt im Cats Cafe, Österreichs erstem Katzencafé. Ein Lokal also, das von Tieren bewohnt wird, die ihr streichelweiches Fell den Gästen darbieten. Das eigenwillige Konzept stammt aus Asien und ist vor allem in Japan beliebt, wo viele Menschen zu beengt wohnen, um sich Haustiere halten zu können.

Wenn im Katzencafé Kinder auf Samtpfoten treffen, gibt es manchmal Stress.

Letztes Monat eröffnete in München das zweite Katzencafé: Der “Katzentempel Cats”. Seitdem ist Besitzerin nicht nur im Arbeits-, sondern auch im Medienstress. Den Katzen gefällt die Aufmerksamkeit.